Biofeedback

Biofeedback: Indikation und Therapie

Biofeedback kommt aus dem Englischen und bedeutet "Rückmeldung (feedback) körperlicher Signale". Biofeedback ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren, bei dem körperliche Prozesse, die normalerweise unbewusst ablaufen, registriert und dem Patienten mit visuellen oder akustischen Signalen rückgemeldet werden und in das Bewusstsein gelangen. Werden z.B. körperliche Stressfaktoren durch ein Biofeedbackgerät registriert und dem Patienten zurückgemeldet, so kann er die willkürliche Beeinflussung der Stressfaktoren üben.

Biofeedback baut auf der Fähigkeit des Menschen auf, durch Lernprozesse körperliche Funktionen zu verändern. Hauptziel ist es, die Selbstkontrolle über bestimmte Vorgänge zu erlangen und damit Befindlichkeitsstörungen oder Krankheiten entgegen zu wirken. Biofeedback wirkt mit Hilfe von Geräten, die körperliche Funktionen messen, spezifisch auf jene Körperfunktion ein, die für die Genesung wichtig ist. Deshalb bleiben negative Nebenwirkungen in der Regel aus.

Indikationen

Eine sinnvolle Anwendung von Biofeedback erfolgt innerhalb eines verhaltenstherapeutischen/-medizinischen Konzepts. Die Effektivität dieser Methode ist für folgende Bereiche nachgewiesen:

  • Schmerztherapie (Spannungskopfschmerz, Migräne, Gesichtsschmerz, chronischer Rückenschmerz u.ä.)
  • Psychotherapie und Psychologie (Angststörungen, Panikattacken, Phobien, Unterstützung von AT, PMR, KB, Hypnose, Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsstörungen, Atemtraining, Stressmanagement, Mentales Training u.ä.)
  • Psychosomatik und Verhaltensmedizin (Morbus Raynaud, essentielle Hypertonie, Inkontinenz, Hyperventilationssyndrom, Asthma, chronische Muskelverspannungen u.ä.)
  • Neurologie (Epilepsie, Schlaganfall u.ä.)

Rufen Sie an, wir beraten Sie gern!

Uwe Adam | Kaufmännische Leitung

HELLER MEDIZINTECHNIK GmbH & Co. KG

Europaplatz 2
D-35619 Braunfels
Tel.: +49 6442 9421-0